Coworking-Büros im Art-déco-Stil

Coworking-Büros im Art-déco-Stil

Der historische, über zweihundert Jahre alte Gebäudekomplex STABLES im rumänischen Cluj-Napoca (Klausenburg) wurde einer Totalsanierung unterzogen und zu neuem Leben erweckt. Die so entstandenen, neuen Geschäftsflächen bieten nun modernste Räumlichkeiten für Unternehmer und Firmen, die durchaus mehr als nur herkömmliche Büros benötigen. Denn sie weisen auch einen Community-Aspekt durch die Konzentration verschiedenster Geschäftseinheiten auf, welche wiederum eine ganze Reihe von Dienstleistungen bereitstellen.

Das architektonische Design der Büroräume wurde von unserem rumänischen Geschäftspartner CORPORATE OFFICE SOLUTIONS (COS) entworfen, mit dem Ziel, mehr als bloß klassische Coworking-Büros zu schaffen. Und man hat sich entschlossen, sich vom Community-Gedanken leiten zu lassen, welcher in der Folge die endgültige Formgebung der Innenraumgestaltung bestimmen und prägen würde.


Die Architekten nutzten die gegebene Gebäudegeometrie, bewahrten wertvolle Bauelemente und verdeutlichten das Wesen der Gebäudesubstanz. „Es war alles andere als einfach, eine taugliche Lösung zu finden, welche den einzigartigen Charakter des Gebäudes zu bewahren und spezifische Baumerkmale - wie etwa Gusseisensäulen, Ziegelverkleidungen und Holzbalken – hervorzuheben vermag", verrät Marius Mârza, Regionaldirektor von COS und geschäftsführender Partner von STABLES. „Der Raum ist an die Bedürfnisse des modernen Menschen angepasst, wurde für mittlere und große Arbeitsteams konzipiert und bietet eine über das übliche Maß hinausgehende Büroausstattung“, fügt er hinzu.

Mehr über die Trennwände MICRA I

COS ließ sich dabei vom reich verzierten Art-déco-Stil inspirieren, welcher sich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in ganz Europa ausbreitete und alles Notwendige bot, um vielen Gestaltungsbereichen als Formgebung einen einzigartigen Charakter zu verleihen. „In unserem Falle wurden sich wiederholende geometrische Formen, Pflanzenmuster und abstrakte Symbole sowie runde Möbel in Kombination mit Pastellfarben und eleganten Oberflächen verwendet“, erklärt die Architektin Laura Dragomir, die das Raumdesign entworfen hat.


Zur Abtrennung der Gesamtfläche in einzelne Büroeinheiten, Besprechungsräume sowie zur generellen Abgrenzung von privaten und öffentlichen Bereichen wurden die von LIKO-S gefertigten rahmenlosen Glastrennwände MICRA I in Kombination mit Aluminiumtüren eingesetzt, wodurch der maximale Schallschutz für die Büroräume gewährleistet ist. Zusätzlich ist in einem der Gemeinschaftsbereiche eine Mobilwand der Marke VACUWALL® installiert, die sich leicht abnehmen lässt und die den Bereich der Kaffeeküche im Handumdrehen in einen Konferenzbereich verwandelt.

Das STABLES-Gebäude wurde zum neuen Firmensitz der COS ausgewählt. Die genutzten Räumlichkeiten dienen gleichzeitig auch als Schauraum zur Präsentation aller Projektlösungen und Einrichtungen der Firma.

TRENNWÄNDE UND MOBILWÄNDE

LIKO-SCzech Best Managed Companies 2021Rodinný podnikCZGBCAMSP

Diese Website verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner weiter, die diese möglicherweise mit anderen Informationen kombinieren, die Sie ihnen zur Verfügung gestellt haben oder die sie durch Ihre Nutzung ihrer Dienste gesammelt haben.

Anpassen

Cookie-Anpassung