Glas voller Emotionen

Glas voller Emotionen

Das tschechische Münzprägewesen kann auf eine mehr als tausendjährige Tradition verweisen – denn unser Land war nicht nur reich an Honig und Milch, sondern auch reich an Silbervorkommen. Dies gab den alten Münzmeistern freien Raum zur künstlerischen Entfaltung, die wir heute noch bewundern. Die bekannte tschechische Münzprägestätte von Jablonec nad Nisou (deutsch: Gablonz an der Neiße) etwa ist seit mehr als einem Vierteljahrhudert stolz auf ihr Erbe.

Die neu eröffnete Verkaufsniederlassung in Bratislava präsentiert ein innovatives Konzept für den Verkauf von Münzen und Medaillen, bei dem auf offene Räume und natürliches Licht viel Wert gelegt wurde. Im Innenraum werden in großem Umfang traditionelle Materialien wie Holz und Glas, aber auch moderne Elemente, wie etwa Multimedia-Bildschirme und mittels 3D-Drucktechnologie hergestellte Arrangements, eingesetzt. Die schwarze Lackierung hebt das Relief des Profils von der subtilen Trennwand MICRA I und deren Weg durch den Raum ab.

Mehr über MICRA I 

Für diesen Entwurf zeichnet die Architektin MgA. Barbora Pexová verantwortlich. Innerhalb des gesamten Konzepts umfasste die Projektvorgabe auch das Erfordernis, das Design des Innenraums auf alle anderen Niederlassungen, die die Tschechischen Münzanstalt als ihr Eigen nennt, anzuwenden, einschließlich sämtlichen Mobiliars. Und dank der Eigenschaften unserer Trennwandsysteme können trotz der unterschiedlichen Raumdispositionen dieselben visuellen Vorgaben erfüllt werden. Dadurch werden sowohl ungestörtes Arbeiten in den Arbeitsnebenräumen als auch der erforderliche Sichtkontakt gewährleistet.

 

LIKO-SRodinný podnikCZGBCAMSPISO 14001ISO 9001